Geförderte Projekte: Musikstipendien

Die Förderung von besonders begabten musikalischen Talenten hat schon Tradition bei der Kultur- und Sozialstiftung. Bereits 1999 begann mit den Gifhorner Geschwistern Lars, Kirstin und Jörn Niederstraßer das erste Stipendium mit monatlicher Förderung. Zu diesem Zeitpunkt war Lars 14 Jahre alt, Kirstin 12 Jahre und Jörn erst 11 Jahre alt. Bereits seit 1997 bilden die drei das Saxofontrio "Les trois saxopfhones", für die Lars die meisten Stücke selbst arrangiert. Sie spielen zusammen viele Instrumente: Klavier, Altsaxofon, Sopransaxofon, Tenorsaxofon, Baritonsaxofon, Violoncello und Klarinette.

Sie gewannen zahlreiche 1. Preise beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". 2001 erhielten sie den Sonderpreis der Sparkassen-Finanzgruppe für eine besonders förderungswürdige Familienensemble-Leistung, 2004 gewann sie den Europäischen Musikpreis für die Jugend. Es schlossen sich zahlreiche weitere Stipendien an: "Royal Academy of Music (RAM)" der Niedersächsischen Sparkassenstiftung sowie dem Braunschweiger Vereinigten Kloster- und Studienfonds. Das letzte Stipendium der Kultur- und Sozialstiftung lief 2008 aus.

Es gab aber noch andere Stipendiaten:
2000    Bettina Hahn aus Obernholz
2002    Antonia-Sophie Pechstaedt aus Gifhorn
2008    Johanna Becker aus Gifhorn-Gamsen
2008    Ilona Ruan aus Gifhorn
 

» eMail direkt

» Presse

» Downloads