Geförderte Projekte:
Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Gifhorn

Der bereits im Jahr 1973 gegründete Ortsverband hat sich sehr erfolgreich etabliert. Zentrales Anliegen ist es, die bundesweiten Schwerpunktthemen des Deutschen Kinderschutzbundes - Kinderarmut, Kinderrechte, Gewalt gegen Kinder - aufzugreifen und durch Angebote und Maßnahmen vor Ort umzusetzen. Zunächst auf zwei Standorte in der Stadt verteilt, hat der DKSB in Gifhorn seit 1997 kontinuierlich an einem Konzept gearbeitet, seine Angebote an einem zentralen Standort zu bündeln und so ein Kompetenzzentrum für Kinder, Jugendliche und Eltern zu schaffen. Für dieses Projekt hat die Stadt Gifhorn ein 10.000 qm großes, zentral gelegenes Grundstück zur Verfügung gestellt, auf dem der DKSB schon seit 1995 einen Natur- und Aktivspielplatz betreibt.

Der Aufbau des Kompetenzzentrums gliederte sich in zwei Bauabschnitte:

1. Bauabschnitt:
Kinderhaus mit DKSB-Geschäftsstelle - gebaut und bezogen im Jahr 2004
Werkstatt - ausgebaut in 2006

2. Bauabschnitt:
Jugendhaus - Baubeginn in 2009

Das Kinderhaus konnte 2004 mit Hilfe von Spendengeldern und einem Zuschuss der Stadt Gifhorn errichtet werden. Es ist in ökologischer Bauweise entstanden. Es beherbergt auf ca. 270 qm Angebote für Kleinkinder, Grundschulkinder, Eltern und Senioren und wird als "Mehrgenerationenhaus des Landes Niedersachsen" gefördert. 2006 wurde die Kinderwerkstatt eröffnet, die Holz- und Bastelarbeiten für Kinder und Jugendliche anbietet. Die Kultur- und Sozialstiftung unterstützte dieses Projekt mit 38.000 Euro. Auch beim 2. Bauabschnitt wird sich die Stiftung mit 20.000 Euro daran beteiligen.
 

» eMail direkt

» Presse

» Downloads